26. Mai: Singen

20:00 Uhr

Interviewgast: Ulrike Schubert

Wenn wir singen, erleben wir die unterschiedlichsten Dinge: Erfüllung und Befreiung, Leichtigkeit und Energie, Glück oder Besinnlichkeit. Gemeinsam mit anderen – als Chorsänger zum Beispiel – erleben wir Verbundenheit und Einheit, ein Aufgehen in der Musik, ein universelles Gefühl von Freude und innerem Frieden. Und das alles ist auch noch wissenschaftlich erwiesen. Doch die Stimme als Spiegel der Seele offenbart auch Unruhe, Spannung und Unsicherheit. Wer wüsste das besser als Ulrike Schubert, die als Dozentin unter anderem an der Folkwang Hochschule in Essen, am Schauspiel Dortmund und an der Hochschule Osnabrück bereits unzählige Stimmen unter ihre Fittiche genommen hat.